Wed. Jan 26th, 2022

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat erstmals ein Positionspapier zum Thema Quantentechnologien vorgelegt. Dazu sagt Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung:

  • „Europa muss eine führende Rolle im Bereich der Quantentechnologien einnehmen. Die Schlüsseltechnologie ist mit Blick auf ihre vielfältigen Anwendungsbereiche und für die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen von zentraler Bedeutung. Ziel muss sein, europäische Kompetenzen in diesem Bereich langfristig zu sichern und dauerhaft selbstbestimmt zu handeln.
  • Deutschland und die übrigen EU-Mitgliedstaaten sollten Ressourcen bündeln und Forschungsvorhaben umfassender koordinieren. Noch besteht die Chance auf eine führende Stellung im Bereich der Quantentechnologien. Europa darf nicht hinter andere internationale Innovationsräume wie China und die USA zurückfallen, die Quantentechnologien massiv fördern.
  • Es ist richtig und wichtig, dass die Ampel-Koalition verstärkt in Quantentechnologien investieren will. Nun kommt es darauf an, die Ankündigungen rasch mit konkreten Maßnahmen zu unterfüttern. Erforderlich sind unbürokratische und flexible Förderinstrumente, die für Unternehmen jeder Größe leicht zugänglich sind. Für die Wirtschaft entscheidend ist der schnelle Transfer von Forschungsergebnissen in die industrielle Anwendungspraxis.“

Das Positionspapier „Europa zum führenden Standort für Quantentechnologien entwickeln“ fasst die industrielle Anwendungsperspektive und die erforderlichen Weichenstellungen auf politischer Ebene zusammen. Zum Papier gelangen Sie hier.

Source – BDI (via e-Mail)