Fri. May 20th, 2022

Luxembourg, 28. April 2022

Court of Justice of the European Union:

Advocate General’s Opinion in Case C-677/20
IG Metall and ver.di

Advocate General Richard de la Tour: the transformation of a German public limited company into a European company does not make it possible to dispense with the specific ballot for the election of trade union representatives to the Supervisory Board

That ballot is an element characteristic of the employee participation regime in Germany and may not be the subject of negotiation in the context of the transformation

You can get more details of the case in the release, embedded below:

CP220072EN

 

Source – EU Court of Justice

 


German version:

Generalanwalt Richard de la Tour: Durch die Umwandlung einer deutschen Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft darf der besondere Wahlgang für die Wahl der Gewerkschaftsvertreter in den Aufsichtsrat nicht beeinträchtigt werden

Dieser Wahlgang ist ein prägendes Element der Regelung über die Arbeitnehmerbeteiligung in Deutschland und kann nicht Gegenstand von Verhandlungen im Rahmen der Umwandlung sein

Mehr Details zum Fall:

CP220072DE

 

Quelle – EuGH